„Nicht nur Corona“ – 2020: was inzwischen geschah

Mit 127,5 kg,

krank mit verstopfter Nase und ohne Stimme

startete ich ins Jahr 2020.

Trotzdem blickte ich mit Zuversicht ins neue Jahr.

Der schweren Erkältung wirkte ich mit viel Tee und inhalieren zu Leibe.

Bis zum Wochenende 04./05.01. hatte ich mich wieder etwas erholt.

Ich las das sehr gute Buch „Ein Tag im Dezember“ von Josie Silver fertig.

Sehr zu empfehlen, auch die anderen Bücher von Josie Silver.

Am Dreikönigstag (Montag) war Abfahrt nach Alland

– zu meiner mittlerweile zweiten Kur.

Am Dienstag 07.01.2020 kam ich in der Kuranstalt Alland an.

Die Kur verlief gut,

allerdings erfuhr ich, dass ich eine gestörte Zuckertoleranz und Bluthochdruck hatte.

Ich bekam Blutdrucktabletten – 20mg Lisinopril, je eine halbe morgens und abends.

Viel Bewegungsprogramm war angesagt, aber auch viel Wellness.

Die freie Zeit verbrachte ich mit viel schlafen und lesen.

Außerdem hatte ich mein Tablet dabei.

Das Essen war meistens gut.

Während der letzten Tage auf Kur brach in der Kuranstalt eine heftige Grippewelle aus.

Damals war es noch sehr ungewohnt, eine Maske zu tragen.

Wer hätte gedacht, dass ich mich in diesem Jahr 2020 so daran gewöhnen würde?

Dann ging es auch schon wieder auf den langen Weg nach Hause.

Und am Mittwoch 29.01.2020 ging es zurück an die Arbeit.

Der Februar verging ohne große Neuigkeiten.

Am 20.02.2020 war ich beim Friseur.

Am 22.02.2020 traf ich mich mit meinen zwei besten Freunden in der Bunt Bar.

Wer hätte da noch gedacht, dass so etwas bald wegen dieses Virus‘ aus China nicht mehr möglich sein würde?

Am 29.02.2020 besuchte ich mit meinem lieben Nachbarn Sundar den Funken in Tisis.

Leider brannte die Hexe nicht.

Ein schlechtes Omen für 2020.

Immerhin war das Feuerwerk schön.

Am 01.03.2020 feierte ich ein Jahr in meiner Wohnung in der Drevesstraße

und schon 7 Jahre bei MONTFORT.

Am 04. März 2020 machte ich endgültig Schluss mit Michael.

Diese Beziehung war noch nie das Richtige.

Danach brach die Corona-Panik los.

Spaziergänge in der Natur hielten mich gesund und munter.

Auch bei MONTFORT hatten wir Kurzarbeit.

Dann kam der Sommer und mit ihm ein paar Lockerungen.

Am 13. Juni 2020 konnte ich endlich wieder mit Sani ein Glas Aperol in der Innenstadt genießen.

Am 20.06.2020 dann ein großes Highlight dieses Jahres:

meine Schwester heiratete ihren Bernhard.

Keine Bilder vom Brautpaar, meine Schwester will nicht veröffentlicht werden.

Corona hatte uns leider immer noch fest im Griff…

… dennoch genoss ich mit meinen besten Freunden den Sommer.

Mit Sundar besichtigte ich am 27. Juni 2020 die Schattenburg.

Ich kaufte mir eine FitBit…

.. und machte Spaziergänge,

zum Beispiel nach Lochau an den Kaiserstrand…

… und generell am Bodensee.

Ich war auch viel „bädala“…

Meinen 35. Geburtstag feierte ich im kleinen Kreis…

Die nächsten Tage war ich wieder viel am See…

Außerdem mistete ich meinen Kleiderschrank aus.

Alles in Ordnung!

Ich war in Hard am See…

… und im Fitnesscenter.

Am 05. August war ich sogar mit Sundar auf dem Karren.

Die Tage darauf war ich viel „bädala“ im Home of Balance in Dornbirn,

weil meine Lieblingscousine mir einen 2-Wochen-Pass zum Geburtstag geschenkt hatte.

Am 18. August 2020 wurde mein Neffe

Julian

geboren.

Von ihm gibt es leider keine Fotos,

da meine Schwester das nicht will.

Ich bin stolze Tante und liebe meinen kleinen Neffen über alles.

Am 29.08.2020, also einen Tag,

nachdem ich meinen Neffen (damals gerade 10 Tage alt)

kennen lernen durfte,

war ich „bädala“ im Stadtbad Dornbirn mit Sundar.

Am 22. September 2020 war ich beim Friseur und ließ mir die Haare kurz schneiden.

Am 17. Oktober konnte ich noch einmal mit Sanela in der Stadt anstoßen…

… und am 18. Oktober nochmal ein Training bei Tschann absolvieren.

Natürlich durften die Sims nicht fehlen…

Dann nahte auch schon Weihnachten.

Meine Weihnachtsdeko bekam ich dieser Jahr von Edith.

Die ersten Schneeflocken fielen…

Ich musterte meinen alten PC aus, der extrem staubig war…

… und stellte mit dem neuen PC gleich die ganze Wohnung um.

Am 25.12.2020 war ich zu Hause in Buch, es war schön verschneit:

Insgesamt war 2020 nicht alles schlecht,

wenn man auf meinen Stimmungskalender schaut:

Bereit für 2021!

Werbung

Ein Gedanke zu “„Nicht nur Corona“ – 2020: was inzwischen geschah

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s